EMAF 2016: Filmprogramm und Retrospektive

emaf_logo_slider_200pxThe Future of Visions – Don´t expect anything 20.-24.4.2016, Filmprogramm Lagerhalle, Haus der Jugend, Filmtheater Hasetor

Das Programmheft

RalfSausmikatEMAF3 Fragen an Ralf Sausmikat von der EMAF Festivalleitung zum Blick nach vorne und zurück bei Filmprogramm und Retrospektive sowie seinem persönlichen EMAF-Tipp…


* The Future of Visions – Don´t expect anything ist Thema des diesjährigen EMAF. Haben die FilmemacherInnen Visionen gefunden? Oder gibt es gar keine mehr?

Filmemacher, Medienkünstler haben immer Visionen bezogen auf das, was sie mit ihren Bildern zeigen und ausdrücken wollen. Es können Visionen von einer besseren, gerechteren Zukunft sein, aber auch eine dystopische Bestandsaufnahme der aktuellen politischen und gesellschaftlichen Real- und Sinnkrisen.

future-of-visions_2b* Beim EMAF Filmprogramm läuft auch „Visions of the Future Retrospektive“. Wie passt Zukunft und Retrospektive zusammen? Ist der Blick zurück und nach vorne nicht ein Gegensatz?

Den Blick, den wir heute in die Zukunft wagen ist übermorgen schon ein Rückblick in die Vergangenheit, daher macht es immer Sinn, Ideen und Utopien früherer Generationen auf ihren Wahrheits- und Realitätsgehalt, quasi als Parameter für unser Jetzt, zu befragen. Welche Theorien haben sich in der Realtät als falsch oder gar schädlich herausgestellt? Welche haben tatsächlich eine Verbesserung unserer Welt mit sich gebracht?

Abb. A-Clockwork-Orange_Stanley Kubrick

A-Clockwork-Orange_Stanley Kubrick* Dein persönlicher EMAF-Tipp…

Meine persönlichen Tipps im Filmpart des EMAF:
Retrospektiv: Kubricks A Clockwork Orange, als Future Revisited; Für Musikliebhaber und Nostalgiker: Heart of a Dog, Laurie Andersons Hommage an ihren Hund und ihren verstorbenen Mann Lou Reed und für Utopisten: Remainder (der schreibt sich wirklich so!) der erste Spielfilm des israelischen, in Berlin lebenden Medienkünstlers Omer Fast.

Ansonsten einfach durch die Programme, die Ausstellungen und Performances strollen und offen für neue und interessante Blickwinkel sein!

* Vielen Dank für das Gespräch.

Sonia Wohlfarth Steinert

Advertisements



    Kommentar verfassen

    Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

    WordPress.com-Logo

    Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

    Twitter-Bild

    Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

    Facebook-Foto

    Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

    Google+ Foto

    Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

    Verbinde mit %s



%d Bloggern gefällt das: