Dürer + ich

20.7. – 17.9.2017, Kulturgeschichtliches Museum

Vernissage: Do., 20.7.2017, 18h

Zwölf regionale und überregionale KünstlerInnen setzten sich für „Dürer + Ich“ mit den Dürer-Grafiken im Museum auseinander und schufen vor Ort neue Arbeiten, die mit Dürers Werken in einen Dialog treten.

Was sind die Ergebnisse dieses „Dürer-Labors“? Lassen Sie sich überraschen. Nur so viel sei verraten: Die Bandbreite der Arbeiten umfasst ein beeindruckendes Spektrum von Malerei, Zeichnungen, Kupferstichen, digitaler Fotografie bis hin zu Raum- und Klanginstallationen sowie Performance.

//

Teilnehmende KünstlerInnen des jurierten Arbeitsstipendiums:
Sascha Boldt, Hans Castrup, Nikola Dicke, Marianne Garbe, Linda Günther, Ricarda Hoop, Rosa Jaisli, Hao-Peng Liang, Peter Möller, Ann Schomburg, Marion Tischler, Christine Wamhof

//

Zur Eröffnung sprechen:
Birgit Strangmann, Bürgermeisterin der Stadt Osnabrück;
Nils-Arne Kässens, Direktor Felix-Nussbaum-Haus/Kulturgeschichtliches Museum;
Dr. Sven Jürgensen Leitung Referat Medien und Öffentlichkeitsarbeit Stadt Osnabrück

//

gefördert von der Stiftung Niedersachsen und der sievert stiftung

Advertisements



    Kommentar verfassen

    Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

    WordPress.com-Logo

    Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

    Twitter-Bild

    Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

    Facebook-Foto

    Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

    Google+ Foto

    Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

    Verbinde mit %s



%d Bloggern gefällt das: