FÜNF FARBEN – Atelierprojekt WERKSTATTARBEIT der AWO Dortmund

Ausstellung: 13.8. – 3.10.2017

Vernissage: So., 13.08., 17h, StadtGalerieCafé

Nachdem die Heilpädagogische Hilfe Osnabrück mit Beginn des Jahres 2017 die alleinige Trägerschaft des StadtGalerieCafe´s Osnabrück übernommen hat, ist die Ausstellung – FÜNF FARBEN – das dritte Projekt, dass die künstlerische Produktion von Menschen mit Assistenzbedarf in den Fokus stellt.


Nach der – SAMMLUNG – mit Exponaten aus der Sammlung von Kunsthaus Kannen in Münster im Frühling und dem partizipatorisch angelegten Ausstellungsprojekt – EIBROT – des Osnabrücker Künstlers Manfred Heinze, zeigt das StadtGalerieCafe´ nun die Ausstellung – FÜNF FARBEN – Atelierprojektes WERKSTATTARBEIT der AWO in Dortmund.

Die Künstlerin und Atelierleiterin Renate Frerich hat aus dem Künstlerkollektiv des Ateliers in Dortmund fünf Teilnehmer/innen ausgewählt, die mit ihren sehr heterogenen Arbeiten das StadtGalerieCafe´ neu gestalten. Neben großformatigen, farbintensiven, gestischen Malereien auf Papier von Marion Weirauch, wird ein „Reigen seliger Geister“ aus interessanten Kleinplastiken von Katja Griebel die Decke im StadtGalerieCafe´ beleben. Heinz Blume zeigt Zeichnungen im Kabinett der Galerie und setzt sich durchaus eigenwillig – vielleicht auch provokant – mit christlicher Bildikonographie auseinander.

Vernissage: So., 13.08., 17h, StadtGalerieCafé
Grußwort: Michael Kempf, Prokurist der Osnabrücker Werkstätten gGmbH
Einführung: Kai Jobusch, wiss. Mitarbeiter im FB Kunstgeschichte, Universität Osnabrück

Advertisements



    Kommentar verfassen

    Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

    WordPress.com-Logo

    Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

    Twitter-Bild

    Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

    Facebook-Foto

    Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

    Google+ Foto

    Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

    Verbinde mit %s



%d Bloggern gefällt das: