Young Urban Performances Festival / / Ausstellung


11. November – 12. November, Haus der Jugend

Das Festival ist aus dem Wunsch heraus entstanden Performancekunst einen Raum zu geben, sowie den künstlerischen Austausch zwischen Künstler*innen und Betrachter*innen zu fördern und seine Intensität zu verdichten. In diesem Jahr wird das Thema: Grenzgang, Grenzerfahrung, Grenzüberschreitung in verschiedensten Arbeiten behandelt.
Eröffnet wird das YUP um 11 Uhr mit einer Ausstellung, in der neue, authentische und Widerhall erzeugende künstlerische Arbeiten gezeigt werden. Jungen Performancekünstler*innen wird eine Plattform geboten ihre künstlerischen Arbeiten vor einem weitgefächerten Publikum zu realisieren. Die Performer*innen arbeiten mit den Grenzen von Körper, Raum und Zeit und geben den Betrachter*innen die Möglichkeit in ihre Arbeiten hinein zu tauchen, sich bewegen, ergreifen und mitreißen zu lassen. Sie wollen zum Denken, Fühlen und Auseinandersetzen anregen.

In der Podiumsdiskussion wird Frau Prof. Dr. Barbara Kaesbohrer mit ausgewählten Künstler*innen über den Performancebegriff, den allgemeinen Kunstbegriff, sowie eigene künstlerische Positionen diskutieren.

Der Samstag Abend wird durch einen Klangkunsterlebnis von Sculptress of Sound und einer anschließenden Party abgerundet.

Wir freuen uns gemeinsam mit Euch die Performancekunst in Osnabrück zu feiern!

Teilnahme kostenlos. Wir freuen uns über Spenden.

Realisation:
Agnes Nguyen // Pia Tabea Visse
Desireé Hieronimus // Sophie Fijal
Ann-Sophie Meyer // Ella Malin Visse
Sarah Buechel // Theresa Vodde

Advertisements



    Kommentar verfassen

    Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

    WordPress.com-Logo

    Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

    Twitter-Bild

    Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

    Facebook-Foto

    Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

    Google+ Foto

    Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

    Verbinde mit %s



%d Bloggern gefällt das: