numa numa

Advertisements

Kein automatischer Alternativtext verfügbar.Sa., 22.9.2018, 19-24h Lange Nacht_Flyer_2018
Über 40 Künstler aus den verschiedensten Stadtteilen Osnabrücks öffnen ihre Türen und präsentieren ihre Arbeiten, die von Malerei, Zeichnungen, Fotografie bis hin zu Werkstattaktionen, Druck, Filmprojektionen und Musik reichen. Mit dem kostenlosen Shuttle der Stadtwerke bequem von A nach B. Der Eintritt ist frei. www.raum2018.de/lange-nacht-der-ateliers/

Fest der Kulturen

Bild könnte enthalten: TextEs ist wieder Zeit für das bekannte Fest der Kulturen in Osnabrück!
PROGRAMM-HIGHLIGHTS:
Weiterlesen »

 

19.09.2018 19:30h, Lagerhalle

2001: Odyssee im Weltraum

Am 11. September 1968 kam Stanley Kubricks „2001 – Odyssee im Weltraum“ auch in die die deutschen Kinos und veränderte das Genre des Science-Fiction-Films für immer.
Weiterlesen »

– 07.10.2018
Ausstellung »Protest und Aufbruch – 68 in Osnabrück«, Stadtgalerie-Café

https://www.noz.de/protest-und-aufbruch—68-in-osnabrueck/8991/2125488

Antragsabgabefrist für 2019: 17.09.2018
Der Landschaftsverband Osnabrücker Land e. V. (LVO) fördert auch 2019 kulturelle Projekte in der Fläche von Stadt und Landkreis Osnabrück in insgesamt 15 Sparten – von Museen über Niederdeutsch, Heimatpflege, Denkmalschutz, Naturkunde und Umweltschutz bis hin zu den Künsten und zur Soziokultur.

Weiterlesen »

Antragsfrist: 15. September 2018 im Fachbereich Kultur
Die Friedensstadt Osnabrück fördert auch im Jahr 2019 Kulturveranstaltungen, Kulturprojekte, Ausstellungen oder Kunstwerke und Installationen mit Mitteln der Kulturellen Projektförderung.
Weiterlesen »

Das intervision-studio, Galerie für Fotografie und angrenzende Richtungen ist on tour und zeigt Michael Dropmann, Osnabrück/Haarlem in seinem Atelier:
Atelier Am Werk, Klosterstr. 3, 49074 Osnabrück

mi 17-20h sa + so 14-18h
Sa., 22.9. (Lange Nacht der Ateliers), 18-24h

*intervision-net.de
*noz.de/lokales/
*raum2018.de/lange-nacht-der-ateliers/
*Lange Nacht_Flyer_2018

Interview mit Michael Dropmann…

Weiterlesen »

„Heimat shoppen“

Heimat shoppen – Warum in der Ferne einkaufen?7. und 8.9.2018, 10-19 Uhr, Leerstand in der Theaterpassage
und 7. 10.2018 (Verkaufsoffener Sonntag), 13-18 Uhr

Zwanzig Produzenten aus der Region präsentieren und verkaufen Feinkost, Naturkosmetik und handwerkliche Erzeugnisse. Unter dem Motto „Innenstadt bewegt (sich)“ möchten Werbegemeinschaften, Händler, Dienstleister und Gastronomen auch in diesem Jahr mit zahlreichen Aktionen darauf aufmerksam machen, dass die Kunden durch ihren Einkauf vor Ort ihr eigenes Lebensumfeld selbst mitgestalten. www.heimat-shoppen.d

« Vorherige SeiteNächste Seite »